Corona

Liebe Freilichtbühnenfreunde

Auch in 2021 lässt uns die Pandemie nicht los und überschattet erneut massiv die Planungen der Freilichtbühnen. Wie schon 2020 sind Proben und Baumaßnahmen nur eingeschränkt oder gar nicht möglich

 

Verordnungen zur Durchführung von Freilichtveranstaltungen in den Bundesländern (08.07.2021)

Aufgrund der verschiedenen Handlungsweise der einzelnen Bundesländern, gepaart mit sich laufend ändernden Landesverordnungen ist es derzeit nicht mehr möglich, entsprechende fundierte Hinweise an die Bühnen weiter zu geben. Wir empfehlen einen Blick auf die jeweils gültige Verordnung zum Infektionsschutz des jeweiligen Bundeslandes bzw. des Landkreises.

 

Übersicht zu Hilfsprogrammen im Zusammenhang mit der Coronakrise (Bund und Länder)

 

Immer aktuell: Auswirkungen der Pandemie auf das Amateurtheater und Aufstellung der jeweils aktuellen Coronamaßnahmen, untergliedert in die einzelnen Bundesländer (BDAT).

 

 VBG informiertVBG informiert

 

 

Staatsministerin für Kultur und Medien, Monika Grütters, verspricht den Kultureinrichtungen und Künstlern finanzielle Unterstützung (11.03.2020)

Pressemitteilung des Verbandes Deutscher Freilichtbühnen zur Pandemie (19.03.2020)

Brandbrief des BDAT an die Kultusministerkonferenz (25.03.2020) 

Medieninformation des BDAT vom 01.04.2020

 

RKILogo BDAT


 Auswirkungen der Coronapandemie für das Amateurtheater
mit Hinweisen für Vereine und freischaffende (Honorar-)Künstler

 

    Vereint zusammen

 Neue Info- und Linksammlung, FAQs zu  aktuellen vereinsspezifischen Fragen bezgl. der Coronakrise
 (Landesverband Amateurtheater Baden-Württemberg)

 Soforthilfe für gemeinnützige Vereine/Freilichtbühnen in Baden-Württemberg, die in eine finanzielle Notlage gekommen sind.

 

 

 gema logo    Die Gema informiert zur Coronapandemie und zu Verfahrensweisen sowie zu Kulanzregelungen.

 

Vereinsrecht

Ein Vorstandsmitglied eines Vereins bleibt auch nach Ablauf seiner Amtszeit bis zu seiner Abberufung oder bis zur Bestellung seines Nachfolgers im Amt. Wahl per Onlineabstimmung bzw. Mail ist auch dann möglich, wenn dies nicht ausdrücklich in der Satzung festgelegt ist.
Siehe hierzu Änderung im Bundesgesetzblatt Teil I, Nr. 14 vom 27.03.2020 - § 5

 Die Regelung wurde zwischenzeitlich bis 31.12.2021 ausgeweitet.

 

 

Aktuell (19.05.2020 - BDAT Leitfaden zum pandemischen Agieren der Amateurtheater) - BDAT Präsident Simon Isser

Umfangreiche Darstellung für die einzelnen Bundesländer mit "go" und "no go"